Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft
Ursprung

 

Karim El Gawhari

bild1.jpg

Mehr als 200 Ursprunger SchülerInnen konnten heute den packenden Berichten von Karim El-Gawhary zuhören, der von seinem privaten und beruflichen Leben im Nahen Osten erzählte. Der Leiter der ORF-Berichterstattung aus dieser Region appellierte an jeden einzelnen, sich von Zeit zu Zeit in die Lage jener Menschen zu versetzen, die tagtäglich mit Verfolgung, Krieg und knappen Ressourcen zu tun haben und daraus die eigene privilegierte Situation wieder besser zu schätzen. Wir sind mit den Menschen im Nahen Osten und ihrer Situation vernetzt und können uns nicht abschotten, sondern müssen versuchen, gemeinsame Lösungen zu entwickeln. Ein Teil des Vortrages war speziellen Themen aus Landwirtschaft und Umweltressourcen gewidmet und daher für die SchülerInnen besonders interessant.
(Dr. Erwin Gierzinger)

 

 

Neue Bilder Fleischverarbeitung mehr davon>

 

Neue Bilder Forstpraxis mehr davon>

 

 

 

Die praktische Ausbildung erfolgt im Rahmen des "Landwirtschaft-lichen Praktikums" während des Schuljahres und einer Fremdpraxis am Ende des Schuljahres.

 

 

 

Praktischer Unterricht
Engagierte Fachlehrkräfte garantieren eine zeitgemäße und praxisorientierte Ausbildung in den ersten vier Jahrgängen. Die modern eingerichteten Werkstätten, ein landwirtschaftlicher Lehrbetrieb und zahlreiche Schulprojekte bieten optimale Ausbildungsmöglichkeiten. Die angebotenen Lehrinhalte sind sehr vielfältig -

 

* Tierhaltung
* Pflanzenproduktion
* Forstwirtschaft
* Obstbau
* Baukunde
* Marketing
* Holz- und Metallverarbeitung
* Der zunehmenden Bedeutung der Veredelung wird durch die
   Be- und Verarbeitung von Fleisch, Milch und Obst Rechnung getragen

 

 

Ferialpraxis
Insgesamt 22 Wochen (4 Wochen im 2. Jg., 14 Wochen im 3. Jg. und 4 Wochen im 4. Jg.) erfahren die Schülerinnen und Schüler auf Betrieben im In- und Ausland eine praktische Ausbildung.
Es sind dies dem jeweiligen Ausbildungsschwerpunkt Landwirtschaft oder Umwelttechnik entsprechende land- und forstwirtschaftliche, technische und wissenschaftliche Betriebe im öffentlichen und privaten Bereich.
Durch die Praxis im Ausland wird der Horizont erweitert, die sprachliche Kompetenz verbessert und durch Förderung von Verständnis und Toleranz ein Beitrag für eine friedliche Zukunft geleistet. Die Schülerinnen und Schüler kommen aus England, Deutschland, Frankreich, Holland, Italien, Finnland, USA, Kanada, Neuseeland, Australien und vielen anderen Ländern mit viel Erfahrung und neuen Ideen zurück.
In der EU hat man die Bedeutung eines Praxisaufenthaltes im Ausland erkannt und fördert diesen durch das Bildungsprogramm "Leonardo da Vinci".
Mit Einsatz, Engagement und Fachwissen wird an der HBLA Ursprung versucht, durch eine zeitgemäße praktische Ausbildung den dualen Ausbildungsgedanken zu verwirklichen - die Schulung von Körper und Geist.

 

Praxisformulare zum download

  2 Jahrgang (wird aktualisiert)
  3 Jahrgang
  4 Jahrgang
Praktischer UnterrichtPraktischer UnterrichtPraktischer UnterrichtPraktischer UnterrichtPraktischer UnterrichtPraktischer Unterricht
 
Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft, Ursprung
A-5161 Elixhausen/Salzburg | Tel: 0662/480301-0 | Fax: 0662/480301-15 | E-Mail: schule@ursprung.at | Schulnummer: 503730