Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft
Ursprung

 Neu in Ursprung

bild1.jpg 

Direktor Wimmer hat in den Ferien erfolgreich „im LehrerInnentransfermarkt eingekauft“, wie man im Fußball sagen würde. Claudia Knieger tritt die Nachfolge von Prof. Klinghofer an, unterrichtet BWRW, organisiert die Sommerpraxis der Schüler und den Kopierbetrieb. Sie kommt aus Franking, OÖ, und interessiert sich sehr für den elterlichen Betrieb (Milchwirtschaft, Bio), den sie möglicherweise auch übernehmen wird. Die Ursprung-Absolventin (Jg. 2015) hat Agrarwissenschaften auf der Boku studiert und auch schon Unterrichtserfahrung an der Fachschule Otterbach gesammelt. Wir freuen uns über unsere neue Kollegin!

 

 

 

 

 

Bericht von Josef Scharnagl

Für alle Musikbegeisterten war das Ursprunger Frühlingskonzert am 3. Juni 2016 wirklich ein „Glücksmoment“. An welcher Schule ohne regulären Musikunterricht oder musikalischen Schwerpunkt kann man in knapp zwei Stunden ein so vielfältiges, abwechslungsreiches Konzertprogramm auf musikalisch hohem Niveau erleben? Die rund 400 KonzertbesucherInnen genossen den Abend und das mitreißende frühlingshafte musikalische Angebot im Konzert(Turn)saal sprang sichtlich von der mit gut 80 Mitwirkenden besetzten Bühne auf das Publikum über.

Allein die Aufzählung der unterschiedlichen Formationen spiegelt schon die große Bandbreite wider: Blasmusik, Chor, Klarinettenmusik, Tanzlmusik 4 UT/4LW, Saitenmusik, Geigenduo, MaturantInnenchor, SolistInnen am Klavier, an der Zither, auf der Harmonika und dem Xylophon, Viergesang, Band, Percussion, Trompetenquartett, … und musikalisch reichte das Angebot von Camille Saint-Saens und seinem „Karneval der Tiere“ bis Queen, vom „Dritten Mann“ bis zum „Zirkus Renz“, von „Die Seer“ bis zu den „Wise Guys“, von Herbert Pixner bis zu den „Poxrucker Sisters“ u.v.m.

Es gab viele Höhepunkte an diesem mitreißenden Abend, unmöglich alle aufzuzählen, mit originellen Überraschungen, etwa die täuschend echte „Regenimitation“ des Chors für „Parkplatzregen“ oder die tolle Performance der Schlagzeuger, die wieder mit Besen und Eimern „Rhythmus pur“ boten, oder die bildgewaltige Programmmusik der Blasmusik, die nicht nur die Tiere des Karnevals, sondern auch Zirkusluft, Tangofeeling, Marschmusik mit Humor und James Last vom Feinsten in den Saal zauberte. Der Chor glänzte, wie beim Weihnachtskonzert, mit einer tollen Liedauswahl vom Volkslied bis zu STS und so aktuellen Songs wie „Wia Feia und Wossa“, „Glick“ und „Parkplatzregen“.

Josef Scharnagl entdeckte als Sprecher in den Liedern und Musikstücken das Konzertmotto „Glück“ und versuchte mit lustigen und nachdenklichen Geschichten und Texten dem nahezukommen, was „Glück“ sein kann oder auch nicht.

Für viele Weggefährten aus den Abschlussjahrgängen war es das letzte Konzert ihrer Ursprungzeit und daher war es auch ein Abend der Dankbarkeit für all das, das sie unserer Schulgemeinschaft in den letzten fünf bzw. drei Jahren geschenkt haben. Sie werden in Chor und Musik auch eine große Lücke hinterlassen, wir hoffen aber auf viele musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler in den künftigen ersten Klassen und eine ähnliche musikalische Begeisterung.

Der 2 AL Jahrgang kümmerte sich mit tatkräftiger Unterstützung von Christa Seidl wieder perfekt um alles drum herum, das erforderte viel Einsatz und Zeit, vom einladenden Plakat über den Bühnenaufbau, die Gestaltung des Konzertsaals bis hin zum tollen Buffet.

Allen Beteiligten sei ein großes DANKE gesagt, besonders auch den drei Musiklehrern, Eva Schinwald, Rupert Pföß und Hans Santner, die immer wieder den Spagat zwischen den Anforderungen einer fundierten Konzertvorbereitung und dem herausfordernden Schulalltag schaffen, da gehört auf allen Seiten viel Ausdauer und Engagement dazu.

Ihr seid alle zusammen ein „Glücksfall“ für Ursprung, das ist nicht zuletzt nach diesem Konzertabend hoffentlich wieder allen klar!
Frühlingskonzert 2016Frühlingskonzert 2016Frühlingskonzert 2016Frühlingskonzert 2016Frühlingskonzert 2016Frühlingskonzert 2016
Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft, Ursprung
A-5161 Elixhausen/Salzburg | Tel: 0662/480301-0 | Fax: 0662/480301-15 | E-Mail: schule@ursprung.at | Schulnummer: 503730