Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft
Ursprung

 

Ursprunger Weihnachtskonzert

bild1.jpg

Die Ursprunger Schulgemeinschaft lädt auch heuer wieder zum Weihnachtskonzert 2018 ein. Termin: Donnerstag, 20. Dezember, 20.00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier geht´s zum Video (The Final Countdown)

Hier geht´s zum Fotoalbum

 

Bericht Josef Scharnagl/Foto&Video Franz Schmiedbauer

 

Das erste Chorlied des heurigen Sommerkonzerts der HLFS Ursprung, das am Freitag, 1. Juni 2012, über die Bühne ging, war mehr als ein gstanzlhafter Auftakt der Gesangsteile des Konzertabends, sondern auch Erklärung für die Wiederholung der Ortsveränderung: „Wanns Häusl kloan is, aft kannst die net rüahrn!“ – die Mitwirkenden sind nicht weniger geworden, also gab es nach den überaus positiven Erfahrungen des Weihnachtskonzerts keine andere Alternative als den neuerlichen Umbau des Turnsaals zu einem Konzertsaal. Viele fleißige Hände, Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer und Erzieherinnen halfen wieder mit, um die vielen Handgriffe zu tun, die dafür notwendig waren und einen gelungenen Konzertraum zu schaffen.

Auf der Bühne waren wieder rund 100 Mitwirkende zu erleben, die engagiert einen tollen und vielfältigen Abend gestalteten, der vom Grundgedanken des „Übergangs“ geprägt war. Viele Formationen, wie zum Beispiel das „Böhmische Ensemble“, die „Oberkrainermusi- Ursrungecho“ mit einem virtuosen Trompeter Philipp Wernisch, Alexander Freunberger und Mathias Marginter (unter Begleitung von Roswitha Holzer auf der Harfe) als mitreißende Solisten auf der Harmonika, der Männerchor der 5.Jahrgänger mit dem humorvollen Lied vom Edelweiß von Mnozil Brass, waren leider zum letzten Mal zu hören, weil die musizierenden und singenden Maturantinnen und Maturanten mit der Matura die Schule verlassen. Es war daher auch ein Abend des DANKES für ihren großen Einsatz und die Freude, die sie uns all die Jahre damit gemacht haben.

„Übergang“ war es daher auch zu neuen Formationen aus den 1. und 2. Jahrgängen, die insgesamt sogar drei verschiedene Tanzlmusikgruppen gestellt haben. Neue Kombinationen gab es auch mit dem Trio aus Geige - Flöte und Gitarre (Brüder Stiegler und Amin Kraiem) und der Kombination mit Geige und Klavier, Nadine Münzberg und Anna Santner. Dazu kam eine Saitenmusik und mit Matthias Mair ein weiterer Solist auf der Harmonika.

Der Chor begeisterte mit dem erwähnten Volkslied, mit „Geh du bleibst heut Nacht bei mir“ von STS und mit „Jamaica Farewell“ von Harry Belafonte als „Abschiedslied“ für unsere Englisch-Sprachassistentin Nora Larkin, die nach zwei Jahren an unserer Schule wieder in ihre Heimat zurückkehrt. Zusätzlich gab es natürlich auch wieder Solisten im Vokalbereich, Sandro Gstrein überzeugte unter Begleitung von Michael Zallinger mit „I won’t give up“ von Jason Mraz und Michael Zallinger mit der Band „DoubleMP“ kehrte mit „I don’t want to be“ von Gavin Degraw eine ganz neue rockige Seite heraus, die aber ebenso großen Zuspruch fand.

Die Beiträge der Blasmusik bildeten auch diesmal ein Highlight – im „Mallet man“ von Karel Zuna rissen die Virtuosen auf dem Xylophon Michael Maderegger und Ulrich Stiegler das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin und die „Golden Hits“ von Herb Alpert verbreiteten gute Stimmung im Saal. Chorleiterin Anna Santner und Kapellmeister Hans Santner hatten die vielen Musikerinnen und Musiker und Sängerinnen und Sänger wieder perfekt vorbereitet und boten ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Konzertprogramm.

Absoluter Höhepunkt des Abends war aber der gemeinsam von allen Beteiligten gestaltete „Final Countdown“, den die Band Clockjump5 mit Vokalsolistin Monika Lichtmannsperger, der Chor und die Musik zu einem beeindruckenden Gesamtabschluss werden ließ.

Sprecher Josef Scharnagl versuchte diesen Übergang wie immer mit Texten von Max Faistauer, Walter Müller, Alfred Polgar, Friedrich Rückert und Hans Magnus Enzensberger humorvoll und tiefgründig deutlich zu machen.

Erfreulich war auch wieder der große Zustrom der Eltern (wobei manche zur Freude der Schüler einen sehr weiten Weg von Tirol, Kärnten und Vorarlberg auf sich nehmen), Bekannten, Absolventen und Konzertbesucher aus dem Umfeld des Flachgaus, die den Konzertsaal, der ganze Rahmen wurde von Tina Sachs und Mauritz Volkmer und ihren Helfern wie schon beim Weihnachtskonzert perfekt abgewickelt.

Die Ursprunger Konzerte geben immer ein äußerst starkes Lebenszeichen der Musik und es ist wirklich faszinierend, mit welcher Begeisterung unsere Sängerinnen und Sänger und unsere Musikerinnen und Musiker bei der Sache sind. Ein großes DANKE an alle Beteiligten für ihren großen Einsatz für unsere Schulgemeinschaft.

Sommerkonzert 2012Sommerkonzert 2012Sommerkonzert 2012Sommerkonzert 2012Sommerkonzert 2012Sommerkonzert 2012
Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft, Ursprung
A-5161 Elixhausen/Salzburg | Tel: 0662/480301-0 | Fax: 0662/480301-15 | E-Mail: schule@ursprung.at | Schulnummer: 503730